Die Heinrich Rönner Gruppe

Kurzportrait

Die Firmengeschichte der HEINRICH RÖNNER GRUPPE begann im Jahr 1982, als sich Heinrich Rönner mit fünf Angestellten selbständig machte. Aus dem inhabergeführten Einzelunternehmen wurde schnell eine familiengeführte Unternehmensgruppe mit herausragender Kompetenz in der maritimen Wirtschaft und im schweren Stahlbau.

Seit der Gründung ist der stetige Wandel und die permanente Anpassung an die sich wandelnden Märkte Teil der HEINRICH RÖNNER GRUPPE. Die Bandbreite der Tätigkeitsbereiche reicht heute vom Yacht- und Schiffbau, dem Stahlwasserbau, dem schweren Stahlbau, dem Brückenbau und der Herstellung von hochwertigen Stahl- und Aluminium­konstruktionen sowie der Be- und Verarbeitung von Edelstahl und dem Holzbau über Dienstleistungen wie dem Korrosionsschutz, der Transportlogistik zur See und an Land bis hin zum Handel mit Artikeln für Arbeitsschutz, Technik und Industriebedarf.

Getreu dem Wahlspruch „Mit vereinten Kräften“ ist die HEINRICH RÖNNER GRUPPE in der Lage, sehr große Projekte im Schiffbau und im schweren Stahlbau sicher, effizient, termintreu und wirtschaftlich auszuführen.

Die HEINRICH RÖNNER GRUPPE ist in Bremen und Bremerhaven, in Boizenburg, Tangermünde, Genthin und in Roßlau-Dessau ein bedeutender Ausbildungsbetrieb und ein Arbeitgeber mit einem hohen Maß an sozialer Verantwortung.