Aktuelles aus der Heinrich Rönner Gruppe

Die in den Jahren 1960 bis 1961 erbaute Kenny-Brücke in Bremerhaven wurde im Laufe der Zeit durch salzhaltige Feuchtigkeit derart geschädigt, daß umfangreiche Instandsetzungsmaßen an der Klappbrücke, an der Vorlandbrücke und am Treppenturm notwendig wurden.

Nach einer anfänglichen Vollsperrung kann die Kennedy-Brücke jetzt wieder einspurig je Fahrtrichtung an der Baustelle vorbei befahren werden. Die im April 2018 begonnenen Stahl- und Betonbauarbeiten sollen im November 2018 beendet werden.

Vom 4. bis 7. September findet die internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft "SMM" in Hamburg statt und die Rönner Gruppe ist dabei. Sie finden uns in der Halle B4.EG, Standnummer 321. 

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie unter 
www.smm-hamburg.com.
 

Am 29.05.2018 fand der Firmenlauf B2Run 2018 in Bremen statt.

Trotz der, mit über 30 Grad, hochsommerlichen Temperaturen ließen es sich Mitarbeiter und Geschäftsleitung der Firma Macor nicht nehmen, zusammen mit 8.400 Gleichgesinnten die 6,3 Kilometer lange Strecke rund um das Bremer Weser-Stadion zu laufen und das einzigartige Erlebnis des Zieleinlaufes in das Weser-Stadion zu genießen.

Die Ergebnisse der Teilnehmer können Sie unter www.b2run.de einsehen.

Solch ein Ereignis ist schon etwas ganz besonderes, die Kiellegung der "Trischen" und der Stapellauf der "Hooge" an einem gemeinsamen Tag. Auftraggeber beider Projekte, ist nach den bereits übergebenen Schiffen "Haithabu" und "Oland", der Landesbetreib für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein. 

Die Zeitschrift Binnenschifffahrt berichtet: (Hier können Sie den Artikel in PDF-Format herunterladen)

Technische Daten "Hooge":

Länge: 22,50 m 
Breite: 6,90 m 
Tiefgang: 0,95 m 
Antrieb: ca. 2x221 kW 

Technische Daten „Trischen“: 

Länge: 22,50 m 
Breite: 7,50 m 
Tiefgang: 1,05 m 
Antrieb (elektrisch): ca. 2x221 kW  

SET Schiffbau- und Entwicklungsgesellschaft Tangermünde mbH erhielt die Auszeichnung "Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb":

Für Initiative und Kreativität in der beruflichen Ausbildung schreibt die Handwerkskammer Magdeburg in jedem Jahr den Preis „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb“ aus. Mit dem Preis sollen vorbildliche Ausbildungsbetriebe bekannt gemacht und andere Unternehmen zur Ausbildung angeregt werden.

Bewertet werden folgende Kriterien: 

  • kontinuierliche Ausbildung von Lehrlingen und erfolgreiche Führung zur Gesellen-/Abschlussprüfung
  • Initiativen zur Erhöhung der Ausbildungsqualität und Attraktivität der Ausbildung, beispielsweise durch Zusatzqualifikationen, Ausbildungsverbünde, effektiven und ausbildungsgerechten Einsatz
  • Weiterbildung der Gesellen bis zur Meisterqualifikation
  • besondere Initiativen zur Berufsorientierung und Nachwuchsgewinnung
  • Aktivitäten zur Zusammenarbeit von Schule und Betrieb

Der folgende Link führt Sie zum Artikel der Handwerkskammer Magdeburg: http://www.hwk-magdeburg.de/artikel/vorbildliche-ausbildungsbetriebe-2017-16 ,0,4518.html

Falls der Artikel nicht mehr online zur Verfügung steht, können Sie hier den Artikel in PDF-Format herunterladen

 

Quelle: Webseite der Handwerkskammer Magdeburg.

SET fängt im Juli 2017 mit dem Neubau des Schiffes "Hooge" an:

Nach der erfolgreichen Erfahrung bei dem Bau des Schiffes "Oland" letzten Jahres, setzt der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein LKN seine Zusammenarbeit mit SET fort.

Die Zeitschrift "Binnenschifffahrt" berichtet: (hier können Sie den Artikel in PDF-Format herunterladen)

 

Quelle: Zeitschrift Binnenschifffahrt Heft 06/ 2017.

Unsere Geschäftsführerin Frau Börsch spricht mit SUT über die aktuelle Auftragslage, Strategie und Perspektiven der SET.

lesen Sie das gesamte Interview in der PDF-Datei (Download)

 

Quelle: SCHIFFAHRT HAFEN BAHN UND TECHNIK Ausgabe 05/ 2017.

BVT Bremen GmbH & Co. KG fertigt Mittelschiffsektion für DFDS-Ro-Ro-Fähre "Primula Seaways"

Nach dem Rammstoß eines Erzfrachters mit dem Fähranleger in der Nacht zum 24 Juni in Blexen wurden die 3 Brückenteile des Fähranlegers beschädigt. Die Reparatur übernimmt unsere Firma "Unterweser Schiff- und Maschinenbau GmbH USM Nord".

Nach der Demontage der alten Antriebseinheiten, wie Ruderpropeller, Kupplungen, Gelenkwellen, Hauptmaschinen als auch Steuerungs- und Überwachungseinrichtung, wurde mit den schiffbaulichen Anpassungsarbeiten begonnen.

Ein Bericht über unser Ausbildungsprogramm für Flüchtlinge

Weser-Ems-Manager berichtet

Rönner Gruppe beteiligt sich an der Endausrüstung der 107 m Exploration-Yacht ULYSSES

Die neuste Ausgabe der „Boote Exklusiv“ Ausgabe 2/2015 enthält einen umfangreichen Bericht über die MY Graceful und ihren von der EnPro GmbH gelieferten Swimming Pool.

Bescheinigung Klasse E und Schweißzertifikat nach DIN EN 1090-2

Nach knapp 10 monatiger Bauzeit wurde am 14. November 2014 die neue Personen- und Fahrzeugfähre in feierlichem Rahmen auf den Namen „Stedingen“ getauft.

Im Beisein von Vertretern des späteren Betreibers des WSA Braunschweig, des Auftraggebers der Bundesanstalt für Wasserbau und vielen anderen Gästen wurde am 03.11.2014 das fünfte Arbeitsschiffe aus einer Fünfer Serie von Arbeitsschiffen für die Wasser- und Schifffahrtsdirektionen West, Mitte und Ost seinem eigentlichem Element übergeben und zu Wasser gelassen.

Herr Thomas Soika und Herr Sebastian Jakob

Brammenzangenkran für die Voestalpine Linz in der Fertigungshalle der RSW.

 

Wir freuen uns euch endlich unsere neue Internetpräsenz präsentieren zu dürfen.

Inbetriebnahme des Hubtores der Schleuse Üfingen